Alcatels Smartphone-Strategie für 2018

TCL, Hüter über die BlackBerry- und Alcatel-Smartphone-Marken, hat auf der CES über die Strategie informiert, wie man die Alcatel-Telefone in Zukunft vermarkten und anbieten möchte. Das zukünftige Portfolio wird in drei Serien aufgegliedert: Serie 1, Serie 3 und Serie 5. Die 1er-Geräte bedienen dabei das Einsteiger- und somit preisgünstigstes Segment, Alcatel-Highend wird in der Serie 5 angeboten.

Bei allen drei Serien sollen dabei 18:9-Displays zum Einsatz kommen. Die Unterschiede der Preisstufen und Serien dürften sich also vor allem in der Display-Größe, Materialwahl, Kamera-Qualität, Speicher- und Akku-Ausstattung niederschlagen. Auf dem MWC in Barcelona will TCL weitere Details bekannt geben – sprich: die ersten neuen Smartphones vorstellen. Alcatel informiert:

ALCATEL 5 Serie
Die Alcatel 5 Serie ist so gestaltet, dass sie die bestmöglichen, vom Verbraucher gewünschten Funktionen bietet, und das zu einem Preis, der weit unter dem vergleichbarer Flaggschiff-Modelle liegt. Dazu gehören Features wie Gesichtserkennung, 18:9-Vollbild-Displays und vieles mehr. Mit der Alcatel 5 Serie genießen Anwender fantastische Bildqualität, ein Kinoerlebnis und einen leistungsstarken Akku, der den ganzen Tag hält.

ALCATEL 3 Serie
Die Alcatel 3 Serie bietet einer erweiterten Anzahl an Nutzern eine optimale Mischung aus den aktuellsten, trendigsten Features — von der Dualkamera, über ansprechendes Design bis hin zum 18:9-Vollbildschirm —, ohne dass sie dafür ihr Bankkonto plündern müssen. Diese Serie wird eine Vielzahl an Geräten umfassen, inklusive Produkte mit großformatigen, hochauflösenden Displays.

ALCATEL 1 Serie
Die Alcatel 1 Serie garantiert ein erstaunliches Smartphone-Erlebnis für jedermann zum günstigsten Preis. Sie bietet einen universellen Zugang zu Unibody-Hardware mit stilvollem Design und hochwertigen Materialien, sowie High-End-Features wie 18:9- Vollbild-Displays und Gesichtserkennung.

via engadget

Posted in Allgemein and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar